Ferien

IMG_2753Wir machen Ferien! Doch bevor wir uns bis Ende August abmelden, hier noch ein kleiner Buch Tipp. Vielleicht fehlt der ein oder anderen ja noch eine Urlaubslektüre.

Mehr oder weniger durch Zufall bin ich über das Buch SLOW- Einfach Leben von Brooke McAlary gestolpert und ich muss sagen, dass mich ihre ehrliche Art über Slow Living und Achtsamkeit im Leben zu schreiben wirklich begeistert. Sie lässt den erhobenen Zeigefinger beiseite und berichtet sehr ehrlich davon wie sie ihr Leben und das ihrer Familie entschleunigt hat. Besonders Kapitel 4: „Aufmerksamkeit“ hat mich immer wieder an die Arbeit des Awareness Netzwerks erinnert und mir inspirierende Ideen mitgegeben, welche ich in in Zukunft einbauen möchte. Nicht nur in Bezug auf das Netzwerk sondern auch für mich privat.

„Achtsamkeit. Alle werfen mit diesem Modewort um sich und lobpreisen es als Allheilmittel gegen Hektik und Stress, schlechte Gesundheit und Aufschieberitis. Es gibt Apps und Konferenzen, spezielle Ausmalbücher, Besinnungstage und ständige Erinnerungen in den sozialen Medien, wie achtsam die anderen doch leben. (Was die Frage aufwirft: Wenn jemand am Strand meditiert, dabei aber kein Selfie macht, ist es dann trotzdem passiert?)“

– Brooke McAlary

TAKE CARE & VIEL SPASS

Werbeanzeigen

Alles in Bewegung

Wie manchen von euch vielleicht auffällt, hat sich unser Name geändert.

Was ist da los? Wir haben in den vergangen Monaten versucht ein Selbstverständnis zu verfassen um euch besser über unserer Arbeit zu informieren. Dabei haben wir festgestellt, dass es neben den alltäglichen „to do“- Listen ziemlich schwer ist sich regelmäßig zu treffen und die gemeinsame Arbeit ständig untereinander abzustimmen. „Self care“ oder aber auch „self awareness“ bleibt dabei auf der Strecke. Das sollte so nicht sein.

Deshalb hier ein neuer Versuch. Awareness Gruppe 2.0 sozusagen. Nur, dass wir jetzt keine feste Gruppe mehr sind sonder mehr ein Netzwerk von Menschen. Menschen die sich immer wieder lose zusammenfinden und für verschiedene Anfrage verschiedene Lösungen anbieten. Das Ganze allerdings unter einem Selbstverständnis.

Die kommenden Tage werden wir euch hier noch einmal detaillierter über unsere Arbeit informieren. Wir hoffen euch somit eine gute Übersicht über unsere Struktur zu geben und freuen uns jederzeit über Rückmeldungen.

Unsere Kontakt e-Mail bleibt zwecks Bekanntheit vorerst bestehen. Das bedeutet, dass ihr uns weiterhin über awareness.gruppe-bonn@riseup.net erreichen könnt.

Was ist eigentlich dieses Awareness Büro?

IMG_1628

 

Mehrmals habt ihr jetzt schon von unserem neuen Awareness Büro in der „alten VHS“ in Bonn gehört. Dort bieten wir einmal Wöchentlich (Donnerstags 18- 19.30 Uhr) eine Sprechstunde an.

Aber was soll man überhaupt bei so einer Awareness- Sprechstunde?

In erster Linie möchten wir euch damit eine Anlaufstelle bieten, um mit uns in Kontakt zu treten. Mit welchen Themen ihr zu uns kommt, ist erst einmal euch überlassen. Ihr könnt uns Fragen zum Thema Awareness und unserer Arbeit stellen, euch darüber informieren wie ihr euch beteiligen könnt oder aber auch mit ganz konkreten Anlässen „Fällen“ zu uns kommen. Wir behandeln alle Informationen selbstverständlich vertraulich und werden euch vor allem einen Rückzugsort bieten, in welchem euch, unparteiisch, zugehört wird. Wie und ob wir euch weiter helfen können, hängt immer von der individuellen Situation ab. Im besten Fall können wir euch direkt zur Seite stehen und z.B. versuchen mit euch Erlebnisse anzusprechen oder zu vermitteln. Doch da wir keine Therapeuten oder geschultes Fachpersonal sind, wird es bestimmt auch Themen geben, die uns an unsere Grenze des Möglichen bringen. In solchen Situationen lassen wir euch aber auch nicht „im Regen“ stehen, sondern suchen mit euch gemeinsam die best geeignetste  Unterstützung.

Falls ihr vorerst anonym Kontakt zu uns aufnehmen wollt (was völlig in Ordnung ist) könnt ihr uns einfach eine Mail an awareness.gruppe-bonn@riseup.net schicken. Dort braucht es nicht mehr als eine kurze Beschreibung eures Problems und was ihr euch an Kontakt wünschen würdet. Durchaus gibt es bestimmt Situationen, in welchen man den Kontakt zu Mann oder Frau bevorzugt. Wenn gewünscht, können wir auch Kontakt zu Lesben, Schwulen, Trans oder Inter- Menschen herstellen.

Auch einem Treffen außerhalb der VHS steht in der Regel nichts im Wege.

Wir freuen uns auf euch, eure AGB*

Plenum

Plenum 

Mittwoch 7.11.18 

19 Uhr 

Alte VHS  

282-486-thickbox.jpg

Nachdem wir uns letzte Woche im Rahmen des „Newbie-Treffen“ noch einmal vorgestellt haben, möchten wir alle, die neugierig geworden sind, einladen sich am kommenden Mittwoch den 07.November 2018 um 19 Uhr mit uns zum Plenum zu treffen.

Das ganze findet natürlich in der alten VHS statt. Treffpunkt ist das Awareness Büro im ersten Obergeschoss zwischen „Büro alte VHS“ & „Plattenzimmer“ statt.

Inhalte des Abends werden unteranderem sein:

  • Vorstellung der AGB*
  • Wie soll die Arbeit mit verschiedenen Veranstalter*innen gestaltet werden
  • Beginn der Erarbeitung eines Selbstverständnis
  • Vortrag „What is essential for you?“ im Dezember
  • Frage & Antwort

 

Wir freuen uns auf euch!

Kennenlernen

Viele von euch haben sich bei uns gemeldet oder uns auf Veranstaltungen angesprochen und gefragt wo man mehr über uns erfahren kann. Endlich gibt es hierfür einen Termin:

Kommenden Donnerstag den 1. November 2018 um 18 Uhr in der alten VHS Bonn.

Im Rahmen des „Newbie Treffen“ (mehr Infos hier: facebook.com/events) stellen wir uns und unsere Arbeit vor und möchten euch im Anschluss gerne für alle Fragen „Rede & Antwort“ stehen.

Wir freuen uns auf euch, take care! Eure Awareness Gruppe

 

NEWS

 

image

Liebe Menschen, ja ihr habt Recht, es war ganz schön ruhig hier auf der Seite in den vergangenen Monaten. Doch auch wenn wir an unserer Aktualität auf dem Blog noch arbeiten müssen, waren wir nicht völlig untätig.

In Köln und Bonn haben wir zwei Veranstaltungen begleiten dürfen und (Trommelwirbel) jetzt haben wir ein Büro! Ja genau, so einen Raum, wo wir Veranstaltungen planen, Texte schreiben und für euch da sein können! Viele in Bonn haben bestimmt schon von der alten VHS (Kasernenstrasse 50, Bonn) gehört. Dieser wunderschöne Leerstand wurde vom Rhizom ( rhizombonn.wordpress )von der Stadt Bonn – vorerst temporär – gemietet und mit Leben gefüllt. Hier findet Selbstverwaltung und Mitbestimmung im ganz großen Stil und mit viel Freude statt. Schaut euch einfach mal um ( facebook.com/altevhsbonn ) und lasst euch von dem vielfältigen Angebot begeistern.

Aber zurück zur Awareness Gruppe und was die damit zu tun hat:
Da es in der alten VHS ganz viel Platz gibt, haben wir uns gedacht es wäre doch schön, wenn wir einen Raum hätten wo wir arbeiten können. Gesagt getan. Im ersten Obergeschoss findet ihr direkt neben dem „Alte VHS Büro“ und dem „Platten Zimmer“ unser kleines aber schon sehr gemütliches Awareness Büro. Geplant ist, euch einmal die Woche eine offene Sprechstunde anzubieten und uns mit euch zum Thema Awareness auszutauschen. Solltest du ein privates Anliegen haben, gibt es selbstverständlich weiterhin die Möglichkeit sich an einem anderen Ort zu treffen, so dass deine Privatsphäre gewahrt bleibt.

So viel erst einmal von uns; gebt aufeinander Acht und besucht uns doch mal.

Offenes Awareness Büro immer Donnerstags von 18:00 – 19:30 Uhr